Kryptopyrrolurie (KPU)

Kryptopyrrolurie ist eine häufige Stoffwechselerkrankung, bei der vermehrt Vital- und Mineralstoffe ausgeschieden werden. Dies führt zu einem Mangel an wichtigen Vitaminen und Mineralien mit den entsprechenden Symptomen und langfristig zu chronischen Erkrankungen. Die KPU kann angeboren oder erworben sein. Bei einer entsprechenden Lebensführung und optimaler Ernährung kann sie nahezu symptomfrei und unbemerkt verlaufen.

Zu Problemen kommt es jedoch bei Stress in Kombination mit ungünstigen Ernährungsgewohnheiten. Die entsprechenden Mängel können sich auch auf Schilddrüse, Nebenniere und Sexualhormone auswirken, was die Symptomvielfalt erklärt. Mit den folgenden Maßnahmen können wir diese Erkrankung ganzheitlich auf verschiedenen Ebenen angehen:

  • ausführliches Erstgespräch zu Ihrer individuellen Krankengeschichte (Wie fing alles an?)
  • Vital- und Mineralstoffanalyse und Beratung zu wirksamen und verträglichen Präparaten ohne schädliche Füllstoffe (orthomolekulare Therapie)
  • individuelle Ernährungsberatung und schrittweise Ernährungsumstellung zur Vermeidung entsprechender Vital- und Mineralstoffmängel
  • sanfte Entgiftung (zugeschnitten auf die eingeschränkten Entgiftungsfunktionen bei Hashimoto)
  • Leberregulierung (zur Verbesserung der Stoffwechselfunktionen)
  • bei Bedarf Behandlung von Schilddrüsenproblemen als Folge der KPU
  • bei Bedarf Nebennierenregulierung (im Falle einer mit der KPU einhergehenden Nebennieren-Dysfunktion)
  • bei Bedarf Regulierung hormoneller Dysbalancen als Folge der KPU
  • bei Bedarf Darmregulierung (im Falle von Darmdysbiosen)
  • bei Bedarf Behandlung von Therapiehindernissen wie viralen oder bakteriellen Belastungen mit Hilfe der Mikroimmuntherapie
  • seelische und körperliche Unterstützung durch Mikronährstoffe und Aminosäuren
  • seelische und körperliche Unterstützung durch Adaptogene für eine bessere Belastungs- und Stressresistenz
  • Beleuchten Ihrer Lebensgewohnheiten und entsprechende Beratung
  • seelisch-geistige Unterstützung durch spezielle Entspannungs- und Meditationstechniken wie Progressive Muskelentspannung nach Jacobson und Autogenes Training oder Reiki
  • körperliche Unterstützung durch eine spezielle Antistress-Energiebehandlung
  • seelische Unterstützung durch Körper-Psychotherapie