Nebennierenunterfunktion

Die Nebennieren sind unter anderem für die Produktion des Hormons Cortisol zuständig. Dieses Hormon wird beispielsweise in Momenten akuter Gefahr ausgeschüttet und dient dann dazu, den Körper für den Kampf oder die Flucht zu mobilisieren. Doch auch Dauerstress wird vom Körper wie eine solche Gefahr interpretiert. In dieser Situation produzieren Ihre Nebennieren so lange sie können immer mehr Cortisol, damit Sie den erhöhten Anforderungen gerecht werden können. Mit der Zeit ermüden sie jedoch und können nicht mehr genügend Cortisol produzieren. Die Folge sind zahlreiche Symptome, die denen eines Burnout ähneln und die Lebensqualität enorm einschränken. Beispiele sind Infektanfälligkeit, Allergien und Depressionen. Schätzungen zufolge leidet bei uns inzwischen jeder zweite Mensch an dieser Erkrankung, die häufig unbemerkt bleibt, da sie noch nicht allgemein bekannt ist.

Bei einer Nebennierenschwäche haben wir die Möglichkeit, Sie mit Hilfe der folgenden Maßnahmen gezielt auf der Ebene von Körper, Seele und Geist anzusprechen:

  • Vital- und Mineralstoffanalyse und Beratung zu verträglichen Präparaten ohne schädliche Füllstoffe
  • ein ausführliches Gespräch zu Ihrer individuellen Krankengeschichte (Wie fing alles an?)
  • eine spezifische Ernährungsberatung
  • Beleuchten Ihrer Lebensgewohnheiten und eine entsprechende Beratung
  • seelisch-geistige Unterstützung durch spezielle Entspannungs- und Meditationstechniken wie Progressive Muskelentspannung nach Jacobson und Autogenes Training
  • körperliche Unterstützung durch eine spezielle Energiebehandlung für die Nebennieren
  • seelische Unterstützung durch Körper-Psychotherapie
  • seelische und körperliche Unterstützung durch Homöopathie